Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Windausschreibungen bleiben massiv unterzeichnet

Auch in der letzten Ausschreibungsrunde hat sich die massive Unterzeichnung bei Wind an Land fortgesetzt: Von den ausgeschriebenen 500 MW konnten lediglich 187 MW an 22 Projekte vergeben werden. Wie nicht anders zu erwarten, war der Höchstwert von 6,2 Cent/kWh auch der Zuschlagswert.

Aktueller Hinweis zu REACH und Brexit

Im Hinblick auf die EU-Chemikalienverordnung REACH hat die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) erneut Hinweise und Empfehlungen zu Konsequenzen eines möglichen ungeregelten Brexits am 31. Oktober 2019 veröffentlicht.

Aktuelle Entwicklungen in REACH und CLP-Verordnung

Die EU-Kommission hat einen Verordnungsentwurf präsentiert, mit welchem die Anforderungen zur Erstellung des Sicherheitsdatenblatts im Rahmen der Chemikalienverordnung REACH angepasst werden sollen.

REACH: Erweiterte Regelung für Nanomaterialien

Im Rahmen der EU-Chemikalienverordnung REACH kommt es ab dem 1. Januar 2020 zur Anwendung spezifischer Anforderungen und Klarstellungen für die Registrierung sogenannter Nanoformen von Stoffen.

Kostenrechner Klimaschutzpaket

Das Klimaschutzpaket sieht vor, CO2-Emissionen im Verkehr und von Gebäuden ab 2021 zu bepreisen. Im Gegenzug soll die EEG-Umlage abgesenkt werden.

„Energie-Scouts OWL 2019“ werden geehrt

19 Azubi-Teams haben in diesem Jahr wieder erfolgreich nach Energie- und Ressourceneffizienzpotenzialen in ihren Unternehmen gesucht und sich am Wettbewerb „Energie-Scouts OWL 2019“ beteiligt. Wir möchten alle diesjährigen Teilnehmer am Wettbewerb auszeichnen.

Bundesregierung einigt sich auf Klimaschutzpaket

Nach der Einigung im Koalitionsausschuss hat das Bundeskabinett 20. September ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Erreichung der nationalen Klimaziele 2030 beschlossen. Ein Bestandteil ist die CO2-Bepreisung über einen nationalen Zertifikatehandel in den Sektoren Gebäude und Verkehr.

Wirtschaft mit Umsetzung der Energiewende unzufrieden

Neun von zehn Unternehmen unterstützen grundsätzlich zusätzliche Maßnahmen beim Klimaschutz. Gleichzeitig bewerten die Betriebe den Stand der Energiewende deutlich skeptischer als noch im Vorjahr – hohe Strompreise, stockender Netzausbau und Kohleausstieg stehen dafür exemplarisch.