Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Alles zum Thema "Gründung & Start-Up"

Lisa Urbaneck ist Co-Gründerin der Clandestine GmbH und bietet Workshops rund um Datenschutz an mit interaktiven Herangehensweisen.
Die Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO, löst bei vielen Menschen eher negative Assoziationen aus – von Unbehagen über lästige Pflicht bis hin zu Langeweile. Auch bei Lisa Urbaneck. Die Juristin hat sich gedacht, dass das besser gehen kann es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen dabei zu unterstützen, das komplexe Thema Datenschutz transparenter zu machen. Seit 2021 berät die Co-Gründerin der Clandestine GmbH Firmen und Mitarbeitende, bietet Workshops an und verfolgt dabei einen interaktiven Ansatz.
Mehr Frauennetzwerke: IHK-Hauptgeschäftsführerin Petra Pigerl-Radtke lud Unternehmerinnen und weibliche Führungskräfte zu einem"Net(t)working"-Event ein.
Wir blicken auf eine weitere erfolgreiche Jubiläumsveranstaltung zurück! Unsere Hauptgeschäftsführerin Petra Pigerl-Radtke lud Unternehmerinnen und weibliche Führungskräfte aus Ostwestfalen am 4. Juni 2024 zu einem inspirierenden "Net(t)working"-Event ein.
Bei der Technologie-Konferenz „Hinterland of Things“ am 13. Juni in Bielefeld treffen sich Start-ups und Mittelstand.
Ostwestfalen steht am 13. Juni ganz im Blickpunkt der Start-up-Szene und des Austauschs über Zukunftstechnologien. Bei der sechsten Auflage der „Hinterland of things“, eine der größten deutschen Technologie-Konferenzen sowie Treffpunkt von Start-ups und dem Mittelstand, wird mit 2500 Gästen in Bielefeld gerechnet.
nathalie-emas-ist-die-gründerin-von-superheldinnen-coaching
Superkraft Selbstwirksamkeit: Nathalie Emas aus Bielefeld hat sich mit ihrem Superheldinnen Coaching selbständig gemacht. Wir stellen die Gründerin im Portrait vor.
symbolbild-ihre-meinung-zählt-nrw-startup-report
Wie können die Rahmenbedingungen für Startups verbessert werden? Der NRW Startup Report 2024 soll Antworten liefern. Beteiligung ist noch bis zum 29. April 2024 möglich.
Künftig sollen auch kleine und mittelständische Gemeinwohl-Unternehmen von den Mitteln des sogenannten ERP-Vermögen profitieren können. Das Bundeskabinett hat den Anwendungsbereich des ERP-Wirtschaftsplangesetzes 2024 entsprechend erweitert und dazu den Entwurf einer Rechtsverordnung verabschiedet.
Lisa Urbaneck ist Co-Gründerin der Clandestine GmbH und bietet Workshops rund um Datenschutz an mit interaktiven Herangehensweisen.
Die Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO, löst bei vielen Menschen eher negative Assoziationen aus – von Unbehagen über lästige Pflicht bis hin zu Langeweile. Auch bei Lisa Urbaneck. Die Juristin hat sich gedacht, dass das besser gehen kann es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen dabei zu unterstützen, das komplexe Thema Datenschutz transparenter zu machen. Seit 2021 berät die Co-Gründerin der Clandestine GmbH Firmen und Mitarbeitende, bietet Workshops an und verfolgt dabei einen interaktiven Ansatz.
Mehr Frauennetzwerke: IHK-Hauptgeschäftsführerin Petra Pigerl-Radtke lud Unternehmerinnen und weibliche Führungskräfte zu einem"Net(t)working"-Event ein.
Wir blicken auf eine weitere erfolgreiche Jubiläumsveranstaltung zurück! Unsere Hauptgeschäftsführerin Petra Pigerl-Radtke lud Unternehmerinnen und weibliche Führungskräfte aus Ostwestfalen am 4. Juni 2024 zu einem inspirierenden "Net(t)working"-Event ein.
Bei der Technologie-Konferenz „Hinterland of Things“ am 13. Juni in Bielefeld treffen sich Start-ups und Mittelstand.
Ostwestfalen steht am 13. Juni ganz im Blickpunkt der Start-up-Szene und des Austauschs über Zukunftstechnologien. Bei der sechsten Auflage der „Hinterland of things“, eine der größten deutschen Technologie-Konferenzen sowie Treffpunkt von Start-ups und dem Mittelstand, wird mit 2500 Gästen in Bielefeld gerechnet.
nathalie-emas-ist-die-gründerin-von-superheldinnen-coaching
Superkraft Selbstwirksamkeit: Nathalie Emas aus Bielefeld hat sich mit ihrem Superheldinnen Coaching selbständig gemacht. Wir stellen die Gründerin im Portrait vor.
symbolbild-ihre-meinung-zählt-nrw-startup-report
Wie können die Rahmenbedingungen für Startups verbessert werden? Der NRW Startup Report 2024 soll Antworten liefern. Beteiligung ist noch bis zum 29. April 2024 möglich.
Künftig sollen auch kleine und mittelständische Gemeinwohl-Unternehmen von den Mitteln des sogenannten ERP-Vermögen profitieren können. Das Bundeskabinett hat den Anwendungsbereich des ERP-Wirtschaftsplangesetzes 2024 entsprechend erweitert und dazu den Entwurf einer Rechtsverordnung verabschiedet.