Zum Hauptinhalt springen

Frankreich: Nun doch KEINEN Gebührenaufschlag für Verpackungen mit grünem Punkt ab 1. April

PRO Europe sowie 5 französische Verbände haben einen Eilantrag zur sofortigen Aussetzung der Kennzeichnungsverordnung gestellt, welchem das oberste französische Verwaltungsgericht (Conseil d’État) am 15. März 2021 stattgegeben hat. Der ab dem 1. April 2021 vorgesehene Gebührenaufschlag für Verpackungen, die mit dem Grünen Punkt gekennzeichnet sind, ist somit bis zur Entscheidung des Hauptsacheverfahrens ausgesetzt.

Per „Klick“ zum Exportdokument – IHK-Ursprungszeugnisse im Unternehmen ausdrucken

Eine Umfrage unter den am elektronischen Ursprungszeugnis „E-UZ“ teilnehmenden Unternehmen ergab, dass 99% der Anwender das E-UZ-Produkt weiterempfehlen würden. Zeit- und Kostenersparnisse sind die Hauptgründe für den Einsatz des E-UZ-Verfahrens: Keine Fahrt zur IHK, kein Postversand mehr notwendig, eilige Dokumente können auch kurzfristig bis kurz vor Dienstschluss noch bei der IHK beantragt werden, Fehler bei […]

Irland sucht Zulieferer

Viele irische Firmen suchen nach dem Brexit nach neuen Zulieferern in der Europäischen Union. Sie reagieren damit auf die stark angestiegene Zoll-Bürokratie und zu lange Lieferzeiten aus Großbritannien. Damit verlierend die traditionellen Handelsbeziehungen zunehmend an Bedeutung. Irland geht neue Wege und damit eröffnen sich Chancen für deutsche Unternehmen – so lautet ein Fazit des „Breakfast-Talks […]

Malaysia 2021: Geschäftsreisen / Rechts-Update / Export von Halal-Produkten

Malaysias Wirtschaft ist robust und erwartet nach dem wirtschaftlichen Einbruch durch die Pandemiekrise 2020 für das Jahr 2021 ein Wirtschaftswachstum von 5 bis 7 Prozent. Die Bereiche Elektronik, Halbleiter, Recycling, Umwelt, Bautechnologie, Medizintechnik, Energie, Digitalisierung und Nahrungsmittel bieten derzeit besonderes Potenzial.

IHK Ostwestfalen – International / Rückblick 2020 und Ausblick 2021

Das Jahr 2020 war in vielerlei Hinsicht ein besonderes. Die Corona-Krise hat vieles überschattet und die Weltwirtschaft bis heute „im Griff“. Das Virus sowie weitere Krisen und Konflikte haben das internationale Geschäft in vielen Unternehmen einbrechen lassen. Die ostwestfälische Wirtschaft hat sich in diesem unruhigen Umfeld relativ gut geschlagen.