Foto: Zerbor / stock.adobe.com

Anlässlich des heutigen Europatages, wollen wir einen Blick auf die derzeitige Lage zwischen den USA und Europa bzw. dem Rest der Welt werfen. Die USA und ihr Präsident Donald Trump beherrschen die Twitter-Hashtags und die (negativ) Schlagzeilen. Aktuell lässt unter anderem die Drohung mit einem Handelskrieg die auf freien Welthandel setzenden Regierungen ratlos zurück. Meint der Mann im Weißen Haus das ernst oder relativiert er seinen Standpunkt wieder in einem seiner nächsten Tweets? Licht in das Dunkel will die IHK Ostwestfalen mit der Veranstaltung „Die USA und die Welt – droht ein globaler Handelskrieg?“ aus ihrer Reihe „Treffpunkt IHK“ bringen. Thomas Roth, Ex-Tagesthemen-Moderator und ehemaliger ARD-USA-Korrespondent, beleuchtet in seinem Vortrag „Krisen bis zum Handelskrieg? Donald Trumps Amerika – und wie es dazu kam“ die politische Situation in Washington. Mit Daniel Andrich analysiert der Delegierte der Deutschen Wirtschaft in Washington Präsident Trumps Wirtschaftspolitik.
Die kostenlose Veranstaltung am Donnerstag, 17. Mai, startet um 17:00Uhr in der IHK in Bielefeld. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Sara Rüweler, IHK, Tel.: 0521 554-161, E-Mail: s.rueweler@ostwestfalen.ihk.de.