Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Sperrung der Weserbrücke Beverungen voraussichtlich ab Juli

Die B241-Weserbrücke in Beverungen wird voraussichtlich für etwa ein Jahr voll gesperrt, um das alte Bauwerk abbrechen und die neuen Unterbauten errichten zu können.

Die Brücke in Beverungen, im Kreis Höxter, hat nicht mehr die erforderliche Tragkraft, um den Schwerlastverkehr aufzunehmen. Das hatte die statische Nachberechnung eines Ingenieurbüros ergeben. Die Brücke musste also „abgelastet“ werden. Mittelfristig soll das Bauwerk durch eine neue Brücke ersetzt werden.

Der Rad- und Fußverkehr kann in dieser Zeit den nebenstehenden neuen Brückenüberbau nutzen. Die Umleitung für Kraftfahrzeuge erfolgt für beide Fahrtrichtungen über die Weserbrücke in Würgassen – wie bereits bei der letzten Bauwerksinstandsetzung in 2003.

Die aktuelle Situation:

Um eine für alle Betroffenen möglichst verträgliche Entlastungsvariante zu finden, fanden zunächst Gespräche mit Vertretern des Kreises, der Städte Beverungen und Lauenförde, der IHK und des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes statt. Aus diesen Gesprächen resultiert die derzeitige Lösung, dass die Brücke mit Hilfe einer Ampel entlastet wird. Die Ampel wird verkehrsabhängig gesteuert. Zwei Fahrspuren verbleiben auf der Brücke, allerdings eingeengt. In eine Richtung kann die Brücke immer befahren werden, die Gegenrichtung muss bei „Rot“ warten. So ist es möglich, dass auch LKW mit einem Gewicht bis zu 44 Tonnen die Brücke überqueren können.

Der geplante Neubau:

Parallel plant die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift einen Ersatzneubaus der Brücke – einschließlich der Fundamente, Pfeiler und Widerlager. Die Lage und die prinzipielle Gestaltung der neuen Weserbrücke werden dem bestehenden Bauwerk entsprechen.

Um Beeinträchtigungen durch die Baustelle und Sperrungen zu minimieren, entsteht die neue Brücke auf Hilfsstützen neben dem vorhandenen Bauwerk. Nach Fertigstellung der neuen Fundamente, Pfeiler und Widerlager muss der neue Brückenüberbau „nur“ noch quer verschoben werden.

Der Projektstand:

Eine erste Informationsveranstaltung zum Projekt für interessierte Bürgerinnen und Bürger hat am 29. Juni 2017 stattgefunden.

Nachdem der Auftrag zum Ersatzbau der Weserbrücke inzwischen vergeben worden ist, beginnen die Arbeiten am 6. November 2017. Zunächst wird für die vorbereitenden Arbeiten der Fuß- und Radweg unterhalb des Bauwerkes voll gesperrt. Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Für den Verkehr freigegeben werden soll der Ersatzneubau nach derzeitigem Planungsstand im Winter 2019/2020.

Quelle: https://www.strassen.nrw.de/de/projekte/b241-weserbruecke-in-beverungen.html

Weitere Themen

Umwelt & Energie

Einladung zur Webinar-Reihe „Neue Wege finanzieren: Eine Einführung in die Transformationsfinanzierung“

Nachhaltigkeitsberichterstattung, CSRD und EU-Taxonomie sind nicht nur Schlagworte, sondern entscheidende Aspekte, die zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die Kriterien der Nachhaltigkeit spielen eine immer größere Rolle bei der Unternehmensfinanzierung. Sowohl Banken als auch Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre Nachhaltigkeitspraktiken transparent für externe Akteure darzulegen.

weiterlesen