Der Blog der IHK Ostwestfalen rund um Forschung, Technologietransfer und Innovation.


Neues aus dem Blog

Erhöhter Patentschutz für KMU

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) teilte bereits Ende April 2018 mit, dass das Patentförderprogramm WIPANO - Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) um die Förderfähigkeit von Patentrechtsschutzversicherungen erweitert wird. Ziel der Maßnahme ist es, Unternehmen zukünftig besser vor finanziellen Risiken abzusichern,

Innovation Council im Kanzleramt konstituiert

Unter der politischen Leitung der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, Dorothee Bär, ist am 16. Mai 2018 erstmals der neugegründete „Innovation Council“ zusammengetreten. Das vierzehnköpfige Gremium soll beratend tätig sein und frühzeitig Herausforderungen der Digitalisierung identifizieren und Anregungen in die Politik einbringen. Der Innovation Council setzt sich aus

Haushaltsentwurf: Stagnierende Ausgaben für Bildung und Forschung

In Deutschland und Europa stehen Haushaltsdebatten an: In diesem Monat hat die Bundesregierung den Entwurf für das Haushaltsjahr 2018 sowie die Eckpunkte für 2019 in den Bundestag eingebracht. Die endgültige Freigabe der Gelder erfolgt durch die Parlamentarier in der sogenannten Haushaltswoche Anfang Juli dieses Jahres. Die EU-Haushaltsdebatte betrifft sogar

Nordrhein-Westfalen weiterhin auf Platz eins: Zwei neue Sonderforschungsbereiche an den Universitäten Bonn und Duisburg-Essen

Nordrhein-Westfalen bleibt mit aktuell 56 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Sonderforschungsbereichen (SFB) erneut bundesweit auf Platz eins – vor Baden-Württemberg (48) und Bayern (42). Ab Juli 2018 richtet die DFG 14 neue Sonderforschungsbereiche zunächst für vier Jahre ein. Bewilligt wurden auch zwei Anträge aus NRW. Bundesweit fördert die

Termine

25.06.2018, Bielefeld: Preisverleihung Businessplan Wettbewerb „startklar OWL“ Neue Geschäftskonzepte für OWL - 65 Gründerteams sind Ende 2017 beim Businessplan-Wettbewerb startklar OWL angetreten. In den vergangenen fünf Monaten haben sie ihre Geschäftskonzepte mit Hilfe von Lotsen, Workshops und Themen-Specials weiter ausgearbeitet. 41 Teams haben jetzt ihren Businessplan zur Bewertung eingereicht. Das

Beschleunigte Biotechnologie fördert nachhaltige Wirtschaft

Das CLIB-Kompetenzzentrum Biotechnologie (CKB) ist ein standortübergreifendes Verbundprojekt für eine nachhaltige, ressourcenschonende Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Das Besondere dabei: Die biotechnologischen Vorgänge sollen beschleunigt werden. Die Europäische Union und das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen haben das CKB nun bewilligt und fördern es mit einer

Thermische Spinströme in Raum und Zeit nachgewiesen

Wie sich magnetische Ströme durch Temperaturunterschiede erzeugen lassen und so möglicherweise künftig Energie in der Nanoelektronik eingespart werden kann – damit hat sich das bundesweite Schwerpunktprogramm „Spin Caloric Transport“ (SpinCaT) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) befasst. Die Fakultät für Physik der Universität Bielefeld war mit insgesamt sieben Projekten an dem

CITEC-Team der Universität Bielefeld tritt mit Roboter Pepper an

Mit dem menschenähnlichen Roboter Pepper nimmt das Team des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie CITEC der Universität Bielefeld an der Roboterweltmeisterschaft RoboCup in Montreal (Kanada) teil. Dort kommen vom 18. bis 22. Juni mehr als 400 Teams aus aller Welt zusammen, die sich in insgesamt zwölf Ligen in vier Bereichen messen.

Bewegungen vorhersagen und unterstützen: DFG-Forschungsprojekt JuMP an der FH Bielefeld entwickelt körpernahe Robotersysteme weiter

In der Arbeitsgruppe „Eingebettete Systeme und Biomechatronik“ des Instituts für Systemdynamik und Mechatronik (ISyM) der Fachhochschule (FH) Bielefeld ist im April das Forschungsprojekt „JuMP“ - Hybride Modelle für die präzise Vorhersage von Gelenkdrehmomenten / -bewegungen auf Basis von sEMG-Messungen für die körpernahe Robotik - gestartet. Der originale Projektitel lautet