Der Blog der IHK Ostwestfalen rund um Forschung, Technologietransfer und Innovation.


Neues aus dem Blog

Thermische Spinströme in Raum und Zeit nachgewiesen

Wie sich magnetische Ströme durch Temperaturunterschiede erzeugen lassen und so möglicherweise künftig Energie in der Nanoelektronik eingespart werden kann – damit hat sich das bundesweite Schwerpunktprogramm „Spin Caloric Transport“ (SpinCaT) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) befasst. Die Fakultät für Physik der Universität Bielefeld war mit insgesamt sieben Projekten an dem

CITEC-Team der Universität Bielefeld tritt mit Roboter Pepper an

Mit dem menschenähnlichen Roboter Pepper nimmt das Team des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie CITEC der Universität Bielefeld an der Roboterweltmeisterschaft RoboCup in Montreal (Kanada) teil. Dort kommen vom 18. bis 22. Juni mehr als 400 Teams aus aller Welt zusammen, die sich in insgesamt zwölf Ligen in vier Bereichen messen.

Bewegungen vorhersagen und unterstützen: DFG-Forschungsprojekt JuMP an der FH Bielefeld entwickelt körpernahe Robotersysteme weiter

In der Arbeitsgruppe „Eingebettete Systeme und Biomechatronik“ des Instituts für Systemdynamik und Mechatronik (ISyM) der Fachhochschule (FH) Bielefeld ist im April das Forschungsprojekt „JuMP“ - Hybride Modelle für die präzise Vorhersage von Gelenkdrehmomenten / -bewegungen auf Basis von sEMG-Messungen für die körpernahe Robotik - gestartet. Der originale Projektitel lautet

Russland erhöht Finanzmittel für Forschungsförderung

Die staatliche Forschungsförderung in Russland soll für den laufendenden Finanzrahmen 2014-2020 von 522 Mio. auf rund 783 Mio. Euro aufgestockt werden. Dabei handelt es sich um die verbleibenden Mittel des Gesamtbudgets von rund drei Mrd. Euro, von dem bereits ein Großteil der Mittel zugeteilt worden ist. Russlands Präsident Wladimir Putin

Frankreich präsentiert Strategie für Künstliche Intelligenz

Staatspräsident Emmanuel Macron hat am 29. März 2018 im die Pläne der französischen Regierung für das Themenfeld Künstliche Intelligenz (KI) vorgestellt und damit den Anspruch Frankreichs untermauert, in diesem Bereich weltweit führend zu werden. Bis 2022 sollen insgesamt 1,5 Mrd. Euro für zahlreiche Maßnahmen im Bereich KI bereitgestellt werden. Allein

EU-Staaten wollen bei KI-Forschung enger kooperieren

Anlässlich des Digital Day 2018 am 10. April hat die EU-Kommission eine Absichtserklärung von 25 EU-Mitgliedstaaten veröffentlicht, in Zukunft enger auf dem Gebiet des Künstlichen Intelligenz (KI) zusammenzuarbeiten. Durch die Zusammenarbeit soll Europas Wettbewerbsfähigkeit bei der Forschung und dem Einsatz von KI, ebenso wie bei Erörterung sich daraus ergebender sozialer,

Europäischer Innovationsrat fördert KMU in Pilotprojekt

Die Europäische Kommission hat am 5. April 2018 mitgeteilt, dass in der aktuellen Runde des KMU-Instruments (in englischer Sprache) des Europäischen Innovationsrats (EIR) 257 kleine und mittelgroße Unter-nehmen aus 31 Ländern einen Förderzuschlag erhalten haben. Insgesamt werden 12,65 Mio. Euro ausgeschüttet, die vollständig aus dem Horizon 2020-Programm stammen. Die sich

EU und EIF legen Risikokapitaldachfonds auf

Gemeinsam mit dem Europäischen Investitionsfonds (EIF) hat die Europäische Kommission am 10. April 2018 angekündigt, ein europaweites Risikokapitaldachfonds-Programm in Höhe von 2,1 Milliarden Euro zur Förderung von innovativen Start-up-Unternehmen aufzulegen. Hintergrund der Maßnahme ist die unbefriedigende Situation europäischer Risikokapitalempfänger im Vergleich zu jenen in den USA oder in China. Wurden

Herausforderungen bei der Forschungsförderung mittelgroßer Unternehmen

In einer neuen Studie hat das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) den Zugang von mittelgroßen Unternehmen zu Fördertöpfen des Bundes und der Europäischen Union untersucht. In beiden Fällen, so das Ergebnis, werden die sogenannten Midrange Companies signifikant benachteiligt. Innovationsmöglichkeiten würden so versäumt, Chancen im internationalen Wettbewerb blieben ungenutzt. Zwei Hauptgründe