Der Blog der IHK Ostwestfalen rund um Forschung, Technologietransfer und Innovation.


Neues aus dem Blog

Thermische Spinströme in Raum und Zeit nachgewiesen

Wie sich magnetische Ströme durch Temperaturunterschiede erzeugen lassen und so möglicherweise künftig Energie in der Nanoelektronik eingespart werden kann – damit hat sich das bundesweite Schwerpunktprogramm „Spin Caloric Transport“ (SpinCaT) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) befasst. Die Fakultät für Physik der Universität Bielefeld war mit insgesamt sieben Projekten an dem

Ausgezeichnete Brille unterstützt beim Bauen und Backen

Forschende am Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld und ihre Kooperationspartner erhielten in Berlin einen Preis für ihre intelligente Brille (sog. Adamaas-System). Eine unabhängige Jury wählte den Bielefelder Beitrag als einen von 100 Beiträgen aus rund 1.500 eingereichten Bewerbungen im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“

Projekt zu technikunterstützter Versorgung von Demenzpatientinnen und Demenzpatienten bewilligt

Aktuell leben in Deutschland rund 1,5 Millionen Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Welche Bedürfnisse haben diese Menschen und deren Angehörigen im Rahmen einer technikunterstützten, pflegerischen Versorgung? Damit befassen sich die Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld und das Evangelische Klinikum Bethel in Bielefeld im Projekt „Technikunterstützte Versorgung der

Bielefelder Roboter gewinnt Weltmeisterschaft in Kanada

Ein Team von Studierenden und Forschenden des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld hat bei der RoboCup-Weltmeisterschaft in Montreal (Kanada) gewonnen. Der RoboCup ist der weltweit führende und größte Wettbewerb für intelligente Roboter. Das „Team of Bielefeld“ (ToBi) zeigte mit Roboter Pepper in der Haushaltsliga sein Können. Mehr

Autonomes Fahren auf allen französischen Straßen

Der regulatorische Rahmen in Frankreich soll dahingehend geändert werden, dass ab 2020 autonomes Fahren auf allen öffentlichen Straßen möglich und erlaubt ist. Diese Maßnahme zielt zunächst auf autonome Fahrzeuge mit Level 3 ab. Das Eingreifen durch den Fahrer ist bei dieser Autonomie-Stufe noch jederzeit möglich. Bis 2022 soll jedoch auch

KI-Flaggschiffprojekt in Großbritannien gestartet

Anlässlich des Treffens des gemeinsamen US-amerikanisch-britischen Ausschusses für Verteidigung und Innovation am 21. Mai 2018 kündigte das Verteidigungsministerium Großbritanniens die Schaffung eines neuen Hubs für Künstliche Intelligenz (KI) an. Schwerpunktthemen sollen neben KI auch die verwandten Bereiche Data Sciences und maschinelles Lernen sein. Eingerichtet wird der Hub am Labor für

Start-Ups sind die bedeutendsten Treiber für Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) zählt zu den zentralen Zukunftsfeldern, in denen der Wettlauf um die Innovationsführerschaft entschieden wird. Laut einer neuen Studie von Roland Berger (in englischer Sprache) sind dabei nicht die Großkonzerne die Hauptinnovatoren, sondern die Start-ups. Auf sie gehen zukunftsweisende Technologien wie Blockchain, automatisiertes Fahren, Sprachverarbeitung und Bilderkennung

Europäisches Einheitspatent nimmt weitere Hürde

Frankreich hat durch Mitteilung des Justizministeriums am 9. Mai 2018 bekanntgegeben, dass der regulatorische Rahmen auf nationaler Ebene dahingehend angepasst wurde, dass das EU-Einheitspatent nunmehr rechtssicher umsetzbar ist, sobald es in Kraft tritt. Damit das Übereinkommen über ein Einheitliches Patentgericht (Unified Patent Court, UPC) in Kraft treten kann, muss es

EU-Gelder für Forschung und Innovation sollen steigen

Zu Beginn des Monats hat die EU-Kommission ihren Haushaltsentwurf für Forschung und Innovation für die Jahre 2021 bis 2027 vorgelegt. Im Vergleich zum aktuell laufenden Finanzrahmen soll das Budget von knapp 80 Mrd. auf 114 Mrd. Euro steigen. Den Löwenanteil macht das Förderprogramm „Horizont Europa“ als Nachfolger von „Horizont

KMU-Patentinformationen im Internet

Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) stellt seit gestern aus Anlass des „Welttages der KMU“ speziell auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zugeschnittene neue Informationsseiten unter folgendem Link online: https://www.dpma.de/service/kmu/index.html Neben Case studies und didaktisch auf die Zielgruppe zugeschnittenen Informationen rund um das Thema geistiges Eigentum/IP werden