Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Neue Schwellenwerte für europaweite Ausschreibungen

Die EU-Kommission hat neue Schwellenwerte für öffentliche Aufträge festgelegt, die ab 1. Januar 2020 gelten. Demnach müssen Bauleistungen künftig ab einem Auftragswert von 5.350.000 Euro, Dienst- und Lieferleistungen ab 214.000 Euro europaweit ausgeschrieben werden. Die Schwellenwerte werden im Zweijahresrhythmus angepasst. Infos zum öffentlichen Auftragswesen inNordrhein-Westfalen sind unter www.vergabe.nrw.de gebündelt.

Gewerbeflächenkonzept und -prognose 2035 für Bielefeld vorgestellt

Am 29. Oktober 2019 hat die Stadt Bielefeld das erarbeitete Gewerbeflächenkonzept sowie die Gewerbeflächenprognose 2035 im Stadtentwicklungsausschuss vorgestellt und beraten. Bis zum Jahr 2035 wird von einem Bedarf von 58 bis 83 Hektar an Flächen, insbesondere für höherwertige Gewerbe- und Industriegebiete, ausgegangen.

Neuer Förderaufruf für Brennstoffzellen-Pkw

Mit einem weiteren Aufruf im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP 2) fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Anschaffung von Brennstoffzellen-Pkw.

Umwandlung ehemaliger Kasernenareale

Durch den Abzug britischer Soldaten aus mehreren ostwestfälischen Städten werden in den kommenden Wochen Kasernenareale wie die Mansergh Barracks (ca. 34 ha) in Gütersloh und die Barker Barracks (ca. 54 ha) in Paderborn an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BlmA) übergeben. Zunächst wird geprüft, ob Bundes- oder Landesbehören diese Flächen benötigen.

Wissenschaftlicher Beirat des BMWi will nationalen CO2-Handel für Wärme und Verkehr

Der wissenschaftliche Beirat des BMWi hat Politikempfehlungen für eine effiziente Klimapolitik vorgelegt. Er möchte CO2-Emissionen in den Sektoren Gebäude und Verkehr mit einem Preis belegen. Gleichzeitig weist er darauf hin, dass deutsche Anstrengungen „nahezu wirkungslos verpuffen“, wenn es keine internationale Kooperation über die EU hinaus gibt.