Die Ergebnisse „Deutschlands beste Ausbilder“ gingen aus einer Erhebung des Sozialwissenschaftlichen Instituts Schad (SWI) im Auftrag des Handelsblatts hervor.

Ausgezeichnete Ausbildungsbetriebe

An der Umfrage beteiligten sich 2022 mehr als 2.800 von 35.000 eingeladenen Unternehmen. Sie beantworteten Fragen zum Ausbildungserfolg, zur Ausbildungsbetreuung und zur Gestaltung des Alltags ihrer Ausbildenden. Ausgezeichnet wurden 250 der 2.800 teilnehmenden Unternehmen. Die Gewinner haben mehr als 70 von 100 möglichen Punkten erreicht. Mit der Studie zeichnet das SWI Unternehmen für hervorragende Leistungen bei der Ausbildung aus.

Besonders in einer Zeit, in der immer mehr Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben, ist diese Auszeichnung von großer Bedeutung. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner 2022!

Und das sind die ausgezeichneten Unternehmen mit Hauptsitz in Ostwestfalen nach Unternehmensgröße:

100 bis 500 Beschäftigte

Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold, Gütersloh

Ullner u. Ullner GmbH, Paderborn

Kögel Bau GmbH & Co. KG, Bad Oeynhausen

Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld

Delius GmbH & Co. KG, Bielefeld

501 bis 1.000 Beschäftigte

Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH, Bielefeld

Über 1.000 Beschäftigte

Gauselmann AG, Espelkamp

 

Alle ausgezeichneten Unternehmen und weitere Unternehmen zur Studie können auf der Website des Handelsblatts eingesehen werden.