Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Lückenschluss auf der A33: Freie Fahrt schneller als geplant

Schneller als geplant wird die letzte Lücke auf der Autobahn 33 geschlossen. Am 18. November wird der gut sieben Kilometer lange Abschnitt zwischen Halle und Borgholzhausen für den Verkehr freigegeben. Das hat der Landesbetrieb Straßen.NRW am Mittwoch mitgeteilt.

Damit ist die Verbindung von der A44 südlich von Paderborn bis zur A30 bei Osnabrück hergestellt. Ursprünglich war beim ersten Spatenstich im Dezember 2012 eine Verkehrsfreigabe für Ende 2019 angekündigt worden. Diese Vorgabe soll nun um sechs Wochen unterboten werden.

Bereits im Januar diesen Jahres war das 5,4 Kilometer lange A33-Teilstück zwischen Steinhagen und Halle freigegeben worden. Insgesamt sind seit 2012 fast 13 Kilometer neue Autobahn entstanden. Es wurden 36 Brücken gebaut, davon sechs Grünbrücken. Laut Straßen.NRW hat der Bund 167 Millionen Euro in dieses Stück A33 investiert.

Zur Fertigstellung des Projektes erwartet die Straßen.NRW-Direktorin Elfriede Sauerwein-Braksiek den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, sowie Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Hendrik Wüst.

Weitere Themen

Aus- und Weiterbildung

IHK lädt zum Elternabend ein

Unter dem Motto „Wo geht’s denn hier zum Sinn? Eltern als Wegweiser in der Berufsorientierung ihrer Kinder“ veranstaltet die IHK am 15. Mai einen Elternabend.

weiterlesen