Zur Vermeidung energiebedingter Treibhausgasemissionen wird Wasserstoff auch im Bereich der industriellen Produktion eine wichtige Rolle in der zukünftigen Energieversorgung einnehmen. Bis 2030 soll ein wettbewerbsfähiger Wasserstoffmarkt in Deutschland entstehen – eine Herkulesaufgabe für die deutsche Industrie und die Bundesregierung.

Deutschland wird den Bedarf an Grünem Wasserstoff allerdings nicht alleine decken können – internationale Kooperation ist wichtig. Es lohnt ein Blick auf internationale Märkte.

Die IHK Ostwestfalen informiert

am 31. August 2022 von 10 bis 11.30 Uhr
über die geplanten Wasserstoffproduktionen in Saudi-Arabien.

Saudi-Arabiens Königshaus plant den Bau von NEOM – eine Megacity der Zukunft und Wasserstoffhauptstadt der Welt. Von dort soll 2026 das erste grüne Gas exportiert werden.

Die Teilnahme ist kostenlos – ANMELDUNG