Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Umweltmanagement-Preis 2024 startet in zwei Kategorien

In NRW soll nach Koalitionsvereinbarung der schwarz-grünen Regierung von 2022 in den kommenden Jahren ein zweiter Nationalpark OWL ausgewiesen werden.

Bewerbungen bis zum 28. Juni 2024 möglich. Deutschland und Österreich vergeben in diesem Jahr wieder gemeinsam den Umweltmanagement-Preis. Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen im Umwelt- und Natur- und Klimaschutz, sowie in der Umweltkommunikation. Unternehmen und Organisationen aus Deutschland können sich für die Kategorien „Beste EMAS-Umwelterklärung“ sowie „Beste Maßnahme Umwelt-, Natur- und Klimaschutz“ bewerben.

Start der Bewerbungsphase für das Renewable-Energy-Solutions-Programm 2024

Mit dem Renewable-Energy-Solutions-Programm (RES-Programm), als Bestandteil der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), werden deutsche KMU bei der internationalen Verbreitung ihrer klimafreundlichen Energielösungen aktiv unterstützt und finanziell gefördert. Bewerbungsphase vom 25. März bis zum 14. Mai 2024

Greenwashing – Empowering Consumers-Richtlinie veröffentlicht

Die Empowering Consumers-RL (EmpCo-RL), mit der die Richtlinie über unfaire Geschäftspraktiken in Bezug auf Greenwashing geändert wurde, ist am 06.03.2024 im EU-Amtsblatt veröffentlicht und am 20. Tag nach der Veröffentlichung, also am 27.03.2024, wirksam geworden. Die Mitgliedstaaten haben nun bis zum 27.03.2026 Zeit für die Umsetzung in nationales Recht.

IHK-Umweltforum 2024 – Megatrend Nachhaltigkeit – Herausforderung und Chance für Unternehmen am 20. Juni 2024

Die Wirtschaft steht vor enormen Herausforderungen, um die notwendige Transformation zur Dekarbonisierung erfolgreich zu realisieren. Klimaschutzziele müssen erreicht und Ökonomie, Ökologie sowie Soziales mehr denn je miteinander in Einklang gebracht werden. Um diesen Weg erfolgreich zu beschreiten, sind Veränderungen des bisherigen Wirtschaftens notwendig. All diese Aspekte behandelt das diesjährige IHK-Umweltforum

Lieferkettengesetz: Wozu können Zulieferer aufgefordert werden?

Sie haben ein Schreiben von ihrem Kunden mit Fragen zur Lieferkette erhalten und Sie sind unsicher, was davon beantwortet werden sollten?

Lieferkettengesetz: Viele Zulieferer haben in den vergangenen Monaten Schreiben von ihren Kunden erhalten. Es werden die unterschiedlichsten Dinge abgefragt und es herrscht Unsicherheit, wie weit diese Abfragen gehen dürfen. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat in Zusammenarbeit mit dem Helpdesk Wirtschaft & Menschenrechte einen verständlichen Leitfaden zu diesem Thema herausgegeben. Der Download ist kostenlos.

Frankreich: Gesetzentwurf gegen Billigmode

Frankreich ist das erste Land, das die Exzesse der Ultra Fast Fashion per Gesetz bekämpfen wird.

Frankreich ist das erste Land, das die Exzesse der Ultra Fast Fashion per Gesetz bekämpfen wird. Der Gesetzentwurf sieht Maßnahmen gegen chinesische Onlineplattformen wie Shein oder Temu vor, die ohne Öko Rücksicht täglich mehr als 7.000 verschiedene Kleidermodelle auf den Markt bringen. Alle Produkte werden ohne Zwischenhandel und per Flugzeug zugestellt, sodass die Ökobilanz sehr viel schlechter ausfällt als in der restlichen Textilbranche.

Sustainable Finance – Forum auf Schalke am 11. April 2024

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) fördert im Rahmen der Förderrichtlinie "Betriebliches Mobilitätsmanagement" vom 2. Mai 2023 klimafreundliche Maßnahmen in Betrieben.

Welche Auswirkungen hat das Thema „Nachhaltigkeit“ auf Unternehmensstrategie, Berichtswesen und Finanzierung? Wie können die umfangreichen EU- und nationalen Vorgaben in der Praxis erfüllt werden? Welche Unternehmensinformationen benötigt die Finanzbranche?

Diese zentralen Zukunftsfragen stehen im Fokus des Sustainable Finance – Forums, zu dem die IHK Nord Westfalen und der FC Schalke 04 am 11. April 2024 in die VELTINS-Arena einladen.