Achtsam ArbeitenDas Thema der Achtsamkeit ist längst im Alltag angekommen. Ein zentrales Element in unserem Leben ist die Arbeit, die uns glücklich und zufrieden stimmen kann. Manchmal lässt uns unsere Arbeit aber auch krank werden: Burnout oder Stresskrankheiten sind die Folge. Termindruck, Überarbeitung- oder Überforderung machen auf Dauer unglücklich. Die Achtsamkeitspraxis befasst sich mit Stresssituationen und gibt Techniken an die Hand, mit denen diese Momente positiv verändert werden können. Das können Meditationsübungen sein, die helfen sollen, bei negativen Emotionen gelassen zu bleiben.

Dr. Kai Romhardt ist Initiator und Vorsitzender des Netzwerk Achtsame Wirtschaft e.V., das sich seit 2004 für ein bewussteres ökonomisches Handeln und Denken auf allen Ebenen einsetzt. Romhardt beschreibt Achtsamkeit als „die Fähigkeit, vorurteilsfrei und klar zu erkennen, was im gegenwärtigen Moment geschieht.“ Dazu bietet der Verein auch Seminare an, die sich beispielsweise mit den Themen „Achtsamkeit in der Arbeitswelt“, „achtsamer Umgang mit Geld“ oder „achtsamer Konsum“ befassen.

Das nächste Seminar findet am kommenden Freitag, den 16. März 2018 in Paderborn statt. Schwerpunkt bei dieser Veranstaltung werden die Grundlagen und Methoden einer neuen Kultur des Miteinanders sein. Mehr Informationen gibt’s hier.