Zum Hauptinhalt springen

Handelshemmnisse bleiben an der Tagesordnung – Ergebnisse einer Umfrage

Während sich der globale Warenverkehr nach dem Corona bedingten Einbruch im ersten Halbjahr 2020 wieder merklich erholt hat, belasten die geltenden Reiseeinschränkungen, aber auch die fortgesetzte Zunahme von Handelshemmnissen die Geschäftstätigkeit global aktiver Unternehmen noch immer gewaltig. Gerade im Handel mit China, Indien, Russland oder auch der Türkei sind bürokratische Nachweispflichten an der Tagesordnung.

Webinar: Russland aktuell – Die Anforderungen der Pandemie im Russland-Geschäft meistern

Russland gehörte 2020 zu den Ländern mit hohen Corona-Infektionen. Trotzdem kommt die russische Wirtschaft besser durch die Pandemie als viele andere große Volkswirtschaften. Deutschland erzielte gegenüber Russland 2020 erstmals seit 1993 einen Handelsüberschuss von 1,1 Milliarden Euro. Die verarbeitende Industrie in Russland sendet erste positive Signale.

Malaysia 2021: Geschäftsreisen / Rechts-Update / Export von Halal-Produkten

Malaysias Wirtschaft ist robust und erwartet nach dem wirtschaftlichen Einbruch durch die Pandemiekrise 2020 für das Jahr 2021 ein Wirtschaftswachstum von 5 bis 7 Prozent. Die Bereiche Elektronik, Halbleiter, Recycling, Umwelt, Bautechnologie, Medizintechnik, Energie, Digitalisierung und Nahrungsmittel bieten derzeit besonderes Potenzial.