Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Regionalplan wird am Frühstückstisch diskutiert

Das News- und Planerfrühstück geht in die nächste Runde. Am Freitag, 14. Februar findet der jährliche Austausch zwischen IHK, kommunalen Planern, den Wirtschaftsförderungen und Vertretern der Regionalplanung in Bielefeld bei der IHK Ostwestfalen statt. Unter dem Zeichen der anstehenden Überarbeitung des Regionalplanes werden Themen rings um die interkommunale Zusammenarbeit und den dringend benötigten Glasfaserausbau diskutiert.

Die Regionalplanung besitzt durch die Ausweisung von allgemeinen Siedlungsbereichen (ASBs) und gewerblich, industriellen Standorten (GIBs) ein wesentliches Instrument der Steuerung der Flächenentwicklung. In einigen Regionen Ostwestfalens sind die gewerblichen und insbesondere industriellen Flächenengpässe bereits so groß, dass die wirtschaftliche Entwicklung der Standorte in Frage gestellt wird. Als Vertreterin der gewerblichen Wirtschaft setzen wir uns dafür ein, dass es eine hinreichende Gewerbeflächenvorsorge gibt, damit sich Unternehmen auch in Zukunft erweitern oder neu ansiedeln können.

Weitere Themen

Recht & Steuern

Fußball-EM schauen am Arbeitsplatz: Darf ich das?

Soeben begann in Deutschland die Fußball-EM 2024. Millionen Fans fiebern mit, wenn die DFB-Nationalelf antritt.
Doch Vorsicht: Während der Arbeitszeit Fußball zu schauen, ist ohne Erlaubnis des Arbeitgebers tabu warnt der Kölner Fachanwalt für Arbeitsrecht Volker Görzel, Leiter des Fachausschusses „Betriebsverfassungsrecht und Mitbestimmung“ des VDAA – Verband deutscher ArbeitsrechtsAnwälte e. V. mit Sitz in Stuttgart.

weiterlesen