Eine flächendeckende hochleistungsfähige digitale Infrastruktur stellt das Rückgrat einer zukunftsfähigen Wirtschaft dar. Am 17. März hat der Bundesminister für Digitales und Verkehr, Volker Wissing, mit Vertretern von Mobilfunk- und Glasfaserunternehmen sowie Digitalverbänden bei einem Branchentreffen Eckpunkte zur Gigabitstrategie erarbeitet.

Zum einen soll der Mobilfunkstandard deutlich verbessert werden, sodass beispielsweise an Bahnstrecken eine ununterbrochene Mobilfunkverbindung eingehalten werden kann.Zum anderen sollen neben den Unternehmen auch die privaten Haushalte vollständig an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Um die Anbindungen zu beschleunigen, wird es als essenziell angesehen, neue Verlegetechniken zu etablieren, die Förderung effizienter zu gestalten und die Bürokratie im Genehmigungsverfahren abzubauen. Das Eckpunktepapier soll noch vor der Sommerpause 2022 im Kabinett beschlossen werden. Den Wortlaut der Pressemeldung und die zentralen Eckpunkte und den Stream zur Pressekonferenz finden Sie hier.