Der Frachtbrief musste bislang in Deutschland in Papierform vorliegen. Nun lässt der Bundesrat die rein digitale Version zu.

Deutschland tritt dem sogenannten e-CMR-Protokoll vom 20. Februar 2008 über die internationale Güterbeförderung im Straßengüterverkehr bei und ermöglicht damit die Anwendung in Deutschland.                                                                                                             

Das soll laut Bundesverkehrsministerium die Lieferkette schneller und effizienter machen und Echtzeitinformationen über den Lieferstatus ermöglichen. Mehr Informationen auf den Seiten des Verkehrsministeriums unter:

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2021/113-scheuer-e-frachtbrief.html