Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor Phishing-Versuchen im Namen von Banken und der Sparkassen. Um zu überprüfen, ob Kunden sich an vermeintlich „neue Sanktionen der Europäischen Union“ halten würden, müssten sie ihre Daten abermals verifizieren.

Hierfür bauen Kriminelle die Webseite der entsprechenden Bank nach und greifen Kundendaten über eine Eingabemaske ab. Begründet wird die angebliche Maßnahme durch das „aktuelle Vorgehen der russischen Regierung und den damit einhergehenden Sanktionen der Europäischen Union“.
Weiterlesen: https://www.heise.de/news/BSI-warnt-vor-betruegerischen-E-Mails-in-Zusammenhang-mit-Ukraine-Krieg-6548780.html