Zum Hauptinhalt springen

Neue Markenformen und geänderte Verfahren

Bewegungen, Hologramme, Multimedia: Seit Mitte Januar können Anmelder beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) neue Markenformen nutzen. Mit Wirkung zum 14. Januar trat das Markenrechtsmodernisierungsgesetz in Kraft. Mit der Gewährleistungsmarke steht jetzt sogar eine neue Markenkategorie zur Verfügung, die Prüfsiegeln eine stärkere rechtliche Stellung einräumt als bisher. Das Gesetz geht auf die europäische Markenrechtsrichtlinie zurück, […]

Direktgekühlter Elektromotor aus Kunststoff

Sollen Elektroautos leichter werden, muss auch der Motor abspecken. Beispielsweise, indem man ihn aus faserverstärkten Kunststoffen herstellt. Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Chemische Technologie ICT entwickeln gemeinsam mit dem Karlsruher Institut für Technologie KIT ein neues Kühlkonzept, das den Einsatz von Kunststoffen als Gehäusematerial ermöglicht. Ein weiterer Vorteil des Konzepts: Die Leistungsdichte und Effizienz […]

Fügezange verbindet Metall und Kunststoff

Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik IWS in Dresden haben eine Fügezange entwickelt, mit der innerhalb von Sekunden eine Verbindung zwischen Metall und Thermoplast hergestellt wird. Diese Zange ist modular aufgebaut und lässt sich einfach in die Produktion integrieren, beispielsweise anstelle einer Punktschweißzange an einen Roboterarm. Quelle: News für Technologiescouts – spotfolio […]

Digitaler Zwilling für Werkstoffe

Sollen Produktionssysteme digital vernetzt und im laufenden Betrieb werkstoffgerecht verbessert werden, müssen dafür auch die Veränderungen der Werkstoffe gemessen, analysiert und abgebildet werden – im sogenannten „digitalen Materialzwilling“. Fraunhofer-Forscherinnen und -Forscher haben mit einem Werkstoffdatenraum die Grundlage hierfür geschaffen. Quelle: News für Technologiescouts – spotfolio – 04.12.2018

Digitale Hilfsmittel: Smarte Tools für den Mittelstand

Start-up-Teams in Deutschland verwenden diverse Tools, um ihren Büroalltag zu erleichtern. Warum sollte das nicht auch im Mittelstand funktionieren? Es gibt unzählige praktische und kostenlose digitale Hilfsmittel, um diese Arbeit effizienter zu gestalten. „Gemeinsam digital“, das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin, gibt KMU fünf hilfreiche und kostenlose Programme mit an die Hand. Quelle: Newsletter Digital in NRW […]

Smart Factory Hub für intelligente Fabriken

Das Projekt „Smart Factory Hub“ will Forschungseinrichtungen und Lösungsanbieter mit KMU zusammenbringen, um die Rahmenbedingungen im Bereich intelligenter Fabriken zu verbessern. Das IAT der Universität Stuttgart, das eng mit dem Fraunhofer IAO kooperiert, sucht nun Pilotunternehmen, die Smart-Factory-Technologien umsetzen wollen. Quelle: Fraunhofer IAO Newsletter, 19.12.2018

Smarte Strahlen für autonome Autos

Ein Tier springt auf die Straße. Es ist stockdunkel und nebelig, doch das selbstfahrende Auto bremst sicher ab. Dass eine solche Umfelderkennung fehlerfrei funktioniert, ist einer der Knackpunkte beim autonomen Fahren. Neue Sensoren auf der Basis von Hochfrequenzstrahlung könnten die Lösung sein. Sie entstehen künftig an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Hierfür finanziert das Bundesforschungsministerium den […]

Kostensparende E-Auto-Batterie: Gute Fortschritte beim Design

Das US-Start-up 24M hat in Labortests mit neuen Batterien die Energiedichte existierender Produkte deutlich übertroffen. Das Ziel des Start-ups ist es, das Design der Lithium-Ionen-Batterie zu vereinfachen und inaktive Materialien daraus zu entfernen. Quelle: Technology Review Update-Service, Februar 2019 Mehr dazu unter: https://www.heise.de/tr/artikel/Kostensparende-E-Auto-Batteriekurz-vor-dem-Ziel-4276748.html

IT im Auto: Computer auf Empfang

Autos sollen künftig per Funk Daten austauschen und sich so gegenseitig vor Hindernissen oder Unfällen warnen. Inzwischen existieren dafür unterschiedliche Funkstandards. Doch diese lassen sich kaum miteinander vergleichen, weil die dazu benötigte Hardware noch gar nicht auf dem Markt ist. Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI haben deshalb ein Software-System entwickelt, mit […]

Zukunftsbilder für die Arbeit in Produktion und Gesundheit

In der Studie „#Zukunftsarbeit“ hat das Fraunhofer IAO zusammen mit 20 weiteren Fraunhofer-Instituten eine Vision für die Zukunft der Arbeit mit dem Fokus auf die Bereiche Produktion und Gesundheitswesen entwickelt. Die der Studie zugrundeliegende Fraunhofer-Erlebniswelt „#Zukunftsarbeit“ veranschaulicht in verschiedenen Szenarien Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien. Quelle: Newsletter Fraunhofer IAO vom 11.02.2019