Ab sofort können Anträge für Beratungen, die bis zu einem Beratungswert von 4.000,00 Euro für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich
Freiberufler ohne Eigenanteil gefördert werden, beim BAFA gestellt werden. Das Förderprogramm richtet sich an Unternehmen, die bereits gegründet sind. Beratungen
vor einer Gründung können nicht mit diesem Programm bezuschusst werden. Die Bundesländer bieten jedoch Zuschüsse zu den Beratungskosten und/oder eine kostenfreie Gründungsberatung für die Vorgründungsphase an.

Mehr unter www.ostwestfalen.ihk.de/unternehmensberatung