Europäer aus dem Schengen-Raum, die vollständig geimpft sind, sollen Anfang November wieder in die USA einreisen dürfen. Die Einreisenden müssen nach Aussage des Corona-Koordinators des Weißen Hauses hierzu vor dem Boarding einen Impfnachweis und ein negatives Testergebnis vorlegen. Dieses Testresultat darf nicht älter als drei Tage sein.

Als Impfstoffe zugelassen sind Impfstoffe von Pfizer, Moderna, Johnson & Johnson sowie Astra-Zeneca; Kreuzimpfungen werden akzeptiert. In diesem Rahmen hat das Centers for Disease Control and Prevention (CDC) auch seine Guidelines geändert.

Eine offizielle Bestätigung des Öffnungsdatums und Einzelheiten zu den zulässigen Impfstoffen und Unterlagen werden erwartet, sind aber noch nicht veröffentlicht worden – Details unter Centers for Disease Control and Prevention

Wenn Sie unsicher sind oder weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IHK Ostwestfalen, Frau Wiebusch, Tel. 0521 554-232 oder direkt an die deutsche Auslandshandelskammer vor Ort.

Die deutsche Botschaft in den USA informiert über die aktuellen Einreisebestimmungen

Deutsch-Amerikanische Handelskammer