Das Brexit-Gespenst kommt immer näher: Keine fünf Monate mehr ist der Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union entfernt. Lösungen für die vielen offenen Fragen sind jedoch immer noch nicht in Sicht: Wie soll die Übergangsphase für den britischen Ausstieg aussehen? Wie einigen sich EU und Großbritannien bei den Handelsbeziehungen? Wird es überhaupt Übergangsphasen und ein geregeltes Ausstiegsabkommen geben? Vor allem ein harter Ausstieg ohne Übergangsphase könnte aus Sicht vieler Wirtschaftsexperten ein echtes Horrorszenario darstellen.

Diese Ungewissheiten machen es den ostwestfälischen Unternehmen schwer, sich auf den Brexit vorbereiten. Um trotzdem zu etwas mehr Klarheit beizutragen, bieten die Industrie- und Handelskammern nach der Brexit-Checkliste nun auch einen Brexit-Glossar an. Dieser erklärt die wichtigsten Begriffe und wird im Laufe der Brexit-Verhandlungen fortwährend aktualisiert.

Für weitere Informationen rund um den Brexit stehen die Expertinnen und Experten der IHK zur Verfügung. Kontakt: Jens Heckeroth – 0521 554 250.