Die dritte Säule der Cybersicherheitsgesetzgebung – das Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten – gilt seit dem 1. November 2021. Oft als „Chinas DSGVO“ bezeichnet, wird die PIPL häufig mit der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union verglichen, es gibt jedoch Unterschiede.

Deutsche Unternehmen in China müssen sich der Gesetze bewusst sein und jede Verarbeitung personenbezogener Daten sorgfältig prüfen. Einen ersten Überblick über das Gesetz und erste Empfehlungen erhalten Sie in einem kostenlosen Praxis-Factsheet der AHK Greater China.

Datenschutz China – Factsheet – Download