In der synthetischen Biologie werden oft Mikroben eingesetzt, um Proteine nach natürlichem Vorbild herzustellen. Bislang war der Einsatz allerdings auf kleine Proteine beschränkt. Nun ist es Forschern gelungen, diese Hürde zu überwinden und das sehr große Muskelprotein Titin mikrobiell zu produzieren.Gesponnene Fasern dieses Moleküls ergeben ein besonders stabiles, reißfestes und flexibles Material, das zudem nachhaltig produziert und biologisch abgebaut werden kann.
Weiterlesen: https://www.wissenschaft.de/technik-digitales/hochleistungsmaterial-aus-synthetischen-muskelfasern/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=wissenschaft.de_01-09-2021