Wenn Sie ein Gewerbe anmelden wollen, müssen Sie dies bei Ihrem örtlichen Ordnungsamt erledigen. In kleineren Kommunen ist oft das Bürgeramt im Rathaus für diese Aufgabe zuständig. Je nachdem, in welcher Rechtsform Sie Ihr Unternehmen gründen, kommen dann noch Meldegebühren auf Sie zu. Die genauen Kosten lassen sich nur schwer bestimmen, da auch die Anzahl der Gesellschafter und die Handelsregistereintragung eine Rolle spielen. Die günstigste Form ein Gewerbe anzumelden ist das Einzelunternehmen mit Kosten ab ca. 25 Euro. Eine GmbH Gründung kann mit Notarkosten, Handelsregistergebühren, etc. schnell 800-1.000 Euro kosten.

 

Was können bzw. sollten Sie dem Ordnungsamt melden?

  • die Aufnahme einer gewerblichen Tätigkeit
  • die Gründung einer weiteren Betriebsstätte
  • die Verlegung der Betriebsstätte
  • der Wechsel der Tätigkeit
  • die Ausdehnung der Tätigkeit
  • die Aufgabe des Betriebes

Die Gewerbeanmeldung können Sie in NRW seit Mitte 2018 auch online vornehmen:

www.gewerbe.nrw

Autor: Ulrich Grubert