Zum Hauptinhalt springen

Mittelfristige Energieeinsparmaßnahmen gestartet

Neben den kurzfristigen hat das Bundeskabinett Ende August 2022 für viele Betriebe auch mittelfristige Energiesparmaßnahmen beschlossen: Seit dem 1. Oktober müssen Gasheizungen geprüft und optimiert werden; zudem sind wirtschaftliche Effizienzmaßnahmen umzusetzen. Die Verordnung „zur Sicherung der Energieversorgung über mittelfristig wirksame Maßnahmen“ (Mittelfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung – EnSimiMaV) gilt seit dem 1. Oktober 2022 für zwei Jahre. Sie umfasst […]

Veranstaltung: „Selfmade Strom vom Firmendach“ am 14. November in der IHK Bielefeld

Eigenversorgung mit Strom aus Sonnenenergie ist ideal für Gewerbe und Industrie. Gemeinsam mit der Stadt Bielefeld, der WEGE mbH, der Handwerkskammer OWL und der Landesgesellschaft NRW.Energy4Climate möchten wir Sie über neueste Technologien, Wirtschaftlichkeit und Finanzoptionen von Photovoltaik-Anlagen informieren. Montag, 14. November 2022, 18:00 – 19:30 Uhr, IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Ostwestfalensaal (1. OG) Elsa-Brändström-Str. 1-3, […]

IHK beschließt Zehn-Punkte-Resolution zur Energiepreiskrise

Geplante Entlastungen begrüßt – Angebotsausweitung gefordert Angesichts der auch für die ostwestfälische Wirtschaft dramatischen Energiepreiskrise begrüßt die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) die Vorschläge für eine Dämpfung des Gaspreisanstiegs, die im Rahmen eines Zwischenberichts von der Experten-Kommission Gas und Wärme jetzt vorgelegt wurden. „Der Kommissionsbericht hat einige Aspekte aufgenommen, die wir auch im […]

Gaspreisbremse: Schnelle und einfache Preisbremse ist ein starkes Signal

In ihrem Zwischenbericht hat die Kommission Erdgas und Wärme am 10. Oktober Vorschläge für eine Dämpfung des Gaspreisanstiegs vorgelegt. Das Ergebnis ist laut Peter Adrian, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), aus Sicht der Wirtschaft „insgesamt positiv zu bewerten“. Der Kommissionsbericht verspricht Entlastungen sowohl für Gewerbe und Privathaushalte als auch für die Industrie: Gewerbeunternehmen […]

Norwegen: Starke Steuererhöhungen für die Fischzucht und erneuerbare Energien in Planung

Für die betreffenden Sektoren kam die Nachricht wie ein Schock: Ende September 2022 hat die norwegische Regierung angekündigt, Betreiber von größeren Windkraftanlagen und Fischfarmen im Meer um 40 Prozent höher besteuern zu wollen. Höhere Abgaben sollen zudem im Bereich Wasserkraft und generell im Stromsektor fällig werden.

18. Energieforum OWL – „Die Wärmewende gestalten“

Wie kann die Wärmewende gelingen? Wie kann zukünftig auf fossile Energieträger weitestgehend verzichtet werden.? Welche Temperaturniveaus können mit welcher Technologie erreicht werden? Diese und weitere Fragen möchten wir gern gemeinsam mit der IHK Lippe zu Detmold und Energieimpuls OWL e. V. im Rahmen des 18. Energieforums Ostwestfalen-Lippe aufgreifen. HIER gelangen Sie zur Online-Anmeldung. Quelle: IHK Ostwestfalen […]

Was bedeutet die neue Mehrwegpflicht im To-go-Bereich?

Restaurants, Bistros und Cafés, die Essen für unterwegs verkaufen, sind ab dem 1. Januar 2023 verpflichtet, ihre Produkte sowohl in Einweg- als auch in Mehrwegverpackungen anzubieten. Die Mehrwegvariante darf nicht teurer sein als das Produkt in der Einwegverpackung. Außerdem müssen für alle angebotenen Größen eines To-go-Getränks entsprechende Mehrwegbecher zur Verfügung stehen und die Mehrwegverpackung darf […]

Energieeinsparverordnung: Bundesregierung entschärft Beleuchtungsverbote

Die Bundesregierung hat die Energiesicherungsverordnung für kurzfristige Energiesparmaßnahmen (EnSikuMaÄV) angepasst. Darin hat sie unter anderem klargestellt, dass Weihnachtsbeleuchtung und die Beleuchtung nicht öffentlicher Gebäude zulässig sind. Das Verbot der Beleuchtung von Werbeanlagen wurde auf 22 bis 6 Uhr (vorher: von 22 bis 16 Uhr) geändert. Außerdem sollen Werbeanlagen, die Hinweise auf ein geöffnetes Gewerbe geben, […]

Umweltcompliance in Frankreich: Neue Regelungen zu Kennzeichnungs- und Meldepflichten

Die erweiterte Herstellerverantwortung, „EPR – Extended Producer Responsibility“ verpflichtet den Produkthersteller oder Händler, die finanzielle und organisatorische Verantwortung für die Entsorgung oder das Recycling der von ihnen produzierten oder verkauften Erzeugnisse zu tragen. Frankreich hat aktuell 12 EPR-Meldeverfahren und zählt somit zu den Ländern mit den meisten Produktbereichen, die einer Erweiterten Herstellerverantwortung unterliegen. Frankreich wird […]