Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Digitale Zukunft und Arbeit 4.0

Crowdworking als neues Beschäftigungsmodell – Gemeinsamer Forschungsschwerpunkt der Universitäten Paderborn und Bielefeld

Wearables: Forscher entwickeln strickbares E-Garn

Wearables in Kleidung sind zwar praktisch, aber können sperrig und unangenehm im Tragekomfort sein. Zwei Forschergruppen haben dafür Garn so verändert, dass neue Funktionen in Stoffe eingestrickt werden können, ohne deren Tragbarkeit einzuschränken.

Forschungsprojekt „KI-Marktplatz“

Das Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn entwickelt ab 2020 zusammen mit u. a. dem Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM und dem Technologienetzwerk it’s OWL einen „KI-Marktplatz“.

Verdrehtes Kühlverfahren

Kühlen mit Gummiband, Angelschnur oder Metallkabel: Forscher berichten über einen buchstäblich coolen Effekt, der beim Entspannen von zuvor verdrehten Fasern entsteht: Während beim Eindrehen Wärme frei wird, kühlt sich das Gebilde beim Aufdrehen deutlich ab.

Holz, das sich selbst formt

Forschende der Universität Stuttgart und weiterer Partner haben eine Methode vorgestellt, mit der sich Holzplatten („Bilayer“) in einem kontrollierten Trocknungsprozess ohne Maschinenkraft in eine zuvor berechnete Form biegen.