Immer mehr Ausbildungsstellen in kleinen und mittleren Unternehmen in Ostwestfalen bleiben unbesetzt. Auf der anderen Seite finden Jugendliche aus den unterschiedlichsten Gründen keinen passenden Ausbildungsplatz. An dieser Stelle setzt das Projekt „Passgenaue Besetzung“ an.

Die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld unterstützt mit dem Projekt „Passgenaue Besetzung“ kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften. In diesem Rahmen werden Jugendliche passgenau mit Unternehmen zusammengebracht und die Fachkräftesituation in KMU auf diese Weise verbessert.

Ab dem 1. Januar 2022 wird Stephanie Wiedey das Projekt in der IHK Ostwestfalen leiten und Betriebe bei der Gewinnung von Nachwuchskräften sowie Jugendliche bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsbetrieb unterstützen. Ab dem neuen Jahr steht Frau Wiedey per Telefon (0521 554-143) und E-Mail (passgenau@ostwestfalen.ihk.de) zur Verfügung.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie auf der IHK-Homepage unter https://www.ostwestfalen.ihk.de/ausbildung/fuer-ausbilder/passgenaue-besetzung/

Das Projekt „Passgenaue Besetzung – Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften“ wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.