Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Webinar: Unternehmenskrise durch Corona?

In Zusammenarbeit mit der IHK-Akademie wird es am 27. März 2020 ein Webinar zum Thema „Unternehmenskrise durch Corna?“ geben. Es wird in folgende Module aufgeteilt sein:

Modul 1: Corona und Arbeitsrecht

Der Teil „Corona und Arbeitsrecht“ beleuchtet die Pflichten und Rechte von Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen, wie sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer verhalten sollten, wann Arbeitnehmer von der Arbeit fernbleiben können und wie es sich mit der Zahlung des Entgelts verhält. Ferner zeigen wir die Möglichkeiten auf, Kurzarbeit wegen Corona anzuordnen und wie die Zahlung von Kurzarbeitergeld erfolgt.

Referent: Peer Kalmbach, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Modul 2: Risikomanagement in Zeiten von Corona

In diesem Themenblock geben wir Ihnen eine Einführung, wie wir professionelles Risikomanagement gestalten, optimiert auf die speziellen Anforderungen der COVID-19-Pandemie. Hierzu werden die Methoden des Risikomanagements benutzt, um die durch die Coronakrise verursachten Risiken zu identifizieren, zu bewerten und Bewältigungsstrategien und Maßnahmen abzuleiten. Im Falle ggf. entstehender Liquiditätslücken ist umgehend nach konkreten Finanzierungsinstrumenten bzw. haftungsvermeidenden Lösungen zu suchen. Der auf diese Weise erarbeitete Plan ist Ihre konkrete Handlungsanweisung zur Lösung.

Referent: Florian Schercher, Diplom-Betriebswirt (FH), Associate Partner, Buchalik Brömmekamp Unternehmensberatung GmbH

Modul 3: Fördermöglichkeiten / konjunkturstützende Programme

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet eine Reihe von Fördermöglichkeiten (Betriebsmittel- und Investitionskredite) an, die sich aus etablierten Förderprogrammen mit verbesserten Konditionen sowie einem neuen KfW-Sonderprogramm zusammensetzen, welches extra für krisenbedingt vorübergehend in Finanzierungsschwierigkeiten geratene Unternehmen eingeführt wird. Dieser Beitrag erläutert die zu beachtenden Voraussetzungen im Rahmen der Antragstellung.

Referent: Daniel Trowski, Rechtsanwalt, Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Modul 4: Geschäftsführerhaftung / Insolvenz in Eigenverwaltung

Dieses Modul zeigt Ihnen auf, wie schnell Sie als Geschäftsführer/-in in einer Krise Haftungsrisiken Ihres Unternehmens ausgesetzt sind und worauf Sie zur Haftungsvermeidung achten müssen. Liegt bei Ihnen bereits ein Insolvenzantragsgrund vor oder ist er absehbar, wird Ihnen in diesem Modul gezeigt, wie Sie mittels einer Insolvenz in Eigenverwaltung Ihr Unternehmen wieder auf Kurs bringen können.

Referent: Robert Buchalik, Rechtsanwalt und Geschäftsführender Gesellschafter der Buchalik Brömmekamp Unternehmensberatung GmbH und Geschäftsführer der Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Anmeldung und weitere Informationen unter:

https://www.ihk-akademie.de/kurs/2573/webinar-unternehmenskrise-durch-corona/

Weitere Themen

Innovation & Technologie

Einladung zur Veranstaltung „Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen“ am 04.07.2024

Das Stichwort „Künstliche Intelligenz“ ist derzeit in aller Munde. Manche Zeitgenossen schwärmen von bahnbrechenden Zukunftspotenzialen, andere sind beunruhigt und fürchten Risiken, die damit verbunden sein könnten. In der konkreten Versorgung haben sich erste KI-Anwendungen in vielen Bereichen etabliert. Die neue Technologie bietet unterschiedlichen Akteuren zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, um die Qualität der Gesundheitsversorgung und der Prävention zu verbessern sowie die Versorgung zu sichern. Ärztinnen und Ärzte etwa können KI als schnelle Diagnoseunterstützung, für medizinische Bildanalysen oder als chirurgische Assistenz nutzen – Patientinnen und Patienten, um sich zu informieren und um Symptome einer Krankheit frühzeitig einordnen zu können.

weiterlesen
hinterland-of-things-2024-in-der-stadthalle-bielefeld
Allgemein

Hinterland of Things geht neue Wege in der Stadthalle Bielefeld

Das Interesse an der Bielefelder Start-up- und Technologie-Konferenz ist ungebrochen groß: Rund 2500 Gäste sind zur 6. Hinterland of Things pilgert. Den Umzug vom Lokschuppen in die Stadthalle Bielefeld verbucht der Veranstalter als strategisch richtige Entscheidung. Die IHK Ostwestfalen hat als Netzwerkpartner vor Ort Brücken zwischen Teilnehmenden und Start-ups gebaut.

weiterlesen