Zum Hauptinhalt springen

Kaum neue Windräder im ersten Halbjahr

So wenige Windräder wurden seit dem Start des EEG im Jahr 2000 in Deutschland noch nie in einem Halbjahr zugebaut: 86 Anlagen mit 287 MW. Netto sind es sogar nur 231 MW. Die Branchenverbände haben ihre Prognose für dieses Jahr entsprechend von 2.000 MW auf 1.500 MW korrigiert. Zum Stichtag 30. Juni 2019 waren in Deutschland 29.248 Anlagen mit 53 161 MW Windkraft an Land installiert.

Die Branchenverbände gehen davon aus, dass der Zubau im zweiten Halbjahr wieder anziehen wird und daher eine vierstellige Zubauleistung erreichbar ist. Zudem befinden sich 11.000 MW derzeit im Genehmigungsverfahren. Mit den 287 MW Zubau befindet sich Deutschland in Europa immer noch auf Platz drei.

Quelle: DIHK