Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat seine „Notfall-Informations- und Nachrichten-App“ (kurz NINA) ausgebaut und mit Informationen rund um das Thema Corona ergänzt. Damit reagiert das BBK auf das andauernde Bedürfnis
nach umfassenden und aktuellen Informationen im Zusammenhang mit dem
Coronavirus und der dadurch ausgelösten Pandemie. Wie sind die aktuellen Regelungen
etwa zu Kontakten und Reisen? Was tun bei Corona-Verdacht? Wer regelt was im
Staat bei Corona? Wer hilft, wenn die familiäre Situation wegen Quarantäne immer
schwieriger wird? Bei diesen Fragen will NINA weiterhelfen.

Das neue Informations-Angebot von NINA ist nicht zu verwechseln mit der
Tracing-App, die derzeit im Auftrag der Bundesregierung entwickelt wird. NINA steht
für die Betriebssysteme iOS und Android in den App-Stores zum Download bereit.

Mehr dazu unter: https://www.bbk.bund.de/DE/NINA/Warn-App_NINA_node.html