Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Spürbare Entlastung für geringverdienende Selbstständige

Das Versichertenentlastungsgesetz dürfte nicht allen Gründerinnen und Gründern ein Begriff sein, aber die Auswirkungen davon sind enorm – enorm positiv. Der Krankenkassenbeitrag wurde bis Ende 2018 anhand einer Mindestbemessungsgrenze von 2.284 Euro berechnet. Auf diesen angenommenen Verdienst mussten sie etwa 350 Euro Beiträge für Ihre Krankenkassen zahlen, auch, wenn ihr tatsächliches Einkommen weniger betragen hat.

Damit ist seit 2019 Schluss, Versichertenentlastungsgesetz sei Dank!

Seit dem 1.1.2019 ist die Mindestbemessungsgrenze der Krankenkassen abgesenkt worden, sie beträgt jetzt 1.038,33 Euro und verringert den monatlichen Mindestbeitrag auf ca. 160 Euro.

Was bedeutet das konkret für mich als Gründer/in?

Wenn das Einkommen aus der Selbstständigkeit zwischen 1038 EUR bis 2284 EUR liegt, lohnt es sich mit seiner Krankenkasse Kontakt aufzunehmen, um die Beiträge nach unten zu korrigieren.

Hinweis: Die Krankenkassen haben üblicherweise einen Ein-Jahres-Turnus zur Überprüfung der Daten, wenn Sie also im November 2018 gegründet haben, würde man Sie erst im November 2019 auf eventuell zu viel bezahlte Beiträge hinweisen können. Melden Sie sich also umgehend bei Ihrer Krankenkasse!

Autor: Ulrich Grubert

 

Rubriklistenbild: contrastwerkstatt/stock.adobe.com

Weitere Themen

„Autonomes Fahren - Vision oder Wirklichkeit?“
Innovation & Technologie

Safety und Security in der Fahrzeugentwicklung: Fraunhofer IEM und dSPACE veröffentlichen Whitepaper

In einer zunehmend vernetzten und autonomen Fahrzeugwelt entstehen neue Sicherheitsrisiken. In einem Whitepaper zum Thema Safety und Security in der Fahrzeugentwicklung stellen das Fraunhofer IEM und dSPACE einen Ansatz vor, mit dem Unternehmen diese Risiken minimieren und beherrschen können. Grundlage ist ein Transferprojekt im Technologienetzwerk it’s OWL.

weiterlesen
Der Gründungswettbewerb „Digitale Innovationen“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) ist einer der größten, erfolgreichsten und ältesten Wettbewerbe für Start-ups in Deutschland
Innovation & Technologie

StartupFactoryOWL mit Beteiligung der HSBI erreicht die Top 15 im Leuchtturmwettbewerb „EXIST-Startup Factories“

Die Universität Paderborn und ihre Kooperationspartner:innen, darunter die Hochschule Bielefeld (HSBI), haben es im Leuchtturmwettbewerb „EXIST-Startup Factories“ unter die Top 15 geschafft. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck überreichte Anfang Juni den Vertretern der Universität im Rahmen des EXIST-Kongresses in Berlin die Urkunde für die Konzeptphasenförderung.

weiterlesen