REACH: ECHA veröffentlicht Informationen zur Dossieraktualisierung

with Keine Kommentare

Am 6. November 2018 hat die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) Informationen zur Aktualisierung der Registrierungsdossiers (als Schritt der Stoffregistrierung im Rahmen der REACH-Verordnung) veröffentlicht. Die REACH-Verordnung erfordert, dass die Registrierung stets dem neuesten Kenntnisstand über eine sichere Stoffverwendung entspricht.

Aktualisierungsbedarf beim Registrierungsdossier ergibt sich laut Mitteilung der EU-Kommission etwa dann, wenn sich neue Kenntnisse über

  • die Stoffzusammensetzung,
  • Stoffeigenschaften,
  • die Stoffverwendung oder
  • nötige Risikomanagementmaßnahmen

einstellen. Auch müssen Unternehmensangaben im Dossier aktuell sein, ebenso wie Informationen über neue Mitregistranten. Daher sollten betroffene Unternehmen ihre Dossiers regelmäßig überprüfen. Wesentliche Änderungen der Produktions- oder Importmengen sowie am Herstellungsverfahren führen laut Hinweis der ECHA ebenfalls zu einer Meldepflicht.

Um Informationen zwischen Mitregistranten eines Stoffes besser zu vermitteln, empfiehlt die ECHA die Nutzung der Kooperationsplattform.

Die Veröffentlichung der ECHA finden Sie hier.

Weitergehende Informationen der ECHA zu Dossieraktualisierungen finden Sie hier.

Quelle: DIHK