Weltenergierat: Roadmap für grüne synthetische Kraftstoffe vorgestellt

with Keine Kommentare

Um Treibhausemissionen bis 2050 um 95 % senken zu können, sind synthetische Gase und Kraftstoffe notwendig, wobei Umfang und Kosten noch diskutiert werden. Klar ist auch, dass in Deutschland die Ökostrommengen dafür nicht ausreichen werden, Importe also notwendig sind. Der Weltenergierat hat eine Roadmap zur Entwicklung dieses internationalen Marktes vorgelegt.

Synthetische Kraftstoffe lassen sich in vielen Regionen der Welt aufgrund der besseren Standortbedingungen für erneuerbare Energien deutlich günstiger produzieren als hierzulande und anschließend exportieren. Globale Märkte für den Handel mit synthetischen Brenn- und Kraftstoffen werden der Studie zufolge nur dann entstehen und sich entfalten, wenn sich die Entwicklung von Angebot und Nachfrage im Zeitablauf ungefähr die Waage hält. Die PtX-Roadmap für eine globale Industrie basiert daher auf den folgenden drei Säulen:

  • Säule ‘Technologien’ – Technologischer Fahrplan zum Aufbau einer umfassenden PtX Industrie. Ein globaler Markt für PtX erfordert technologische Weiterentwicklung und Kosteneinsparungen. Zusätzlich kann die Einführung eines globalen PtX Marktes durch flankierende Technologien, wie beispielsweise “ blue hydrogen” (z. B. basierend auf Dampfreformierung von fossilen Energieträgern) oder durch Rückgewinnung von CO2 aus Biomasse und/oder aus Industrieprozessen (erforderlich für synthetische Brenn- und Kraftstoffe mit Kohlenstoffgehalt) begleitet werden.
  • Säule ‘Märkte und Nachfrage’ – Fahrplan zum Aufbau von Märkten und stabilen Nachfragestrukturen. Synthetische Brenn- und Kraftstoffe benötigen eine stabile Marktnachfrage, so soll die Finanzierung von Investitionen gewährleistet sein. Nur wenn Verbraucher auch dauerhaft synthetische Brenn- und Kraftstoffe nachfragen, wird es einen nennenswerten Markt für PtX Technologien geben. Daher müssen die ökologischen Vorteile von PtX in Ländern, die synthetische Brenn- und Kraftstoffe importieren (z. B. Europa/Deutschland), auch monetarisiert werden können.
  • Säule ‘Investitionen und Nachfrage’ – Fahrplan zur Förderung eines günstigen Investitionsrahmens zur Sicherstellung des PtX Angebots. Um die global notwendigen Investitionen in PtX zu realisieren und eine PtX Industrie aufzubauen, ist sowohl in produzierenden als auch exportierenden Ländern ein angemessener Rahmen für Investitionen in PtX Technologien und Anlagen notwendig. Ein Schlüssel zur Realisierung von Investitionen in potenziellen PtX Exportländer können hierbei internationale Kooperationen sein.“

Die Studie von frontier economics lässt sich in Kurz- und Langfassung auf der Seite des Weltenergierates abrufen.

Quelle: DIHK