Förderprogramm für erneuerbare Wärme (MAP): Anträge ab 2018 vor Maßnahmenbeginn stellen

with Keine Kommentare

Die Förderbedingungen für das Marktanreizprogramm für erneuerbare Wärme ändern sich. Ab 2018 ist der Antrag für die Förderung von Heizungen mit erneuerbaren Energien immer vor Umsetzung der Maßnahme beim BAFA zu stellen.

Unter „der Umsetzung der Maßnahme“ ist der Vertragsschluss mit dem Installateur, dessen Beauftragung oder auch bereits der Abschluss eines Contrachtingvertrages zu verstehen. Diese vertraglichen Vereinbarungen dürfen künftig in allen Fällen erst getroffen werden, wenn der Antrag gestellt ist, d.h., wenn der Antrag beim BAFA eingegangen ist. Planungsleistungen dürfen jedoch vor Antragstellung erbracht werden. An den sonstigen Förderbedingungen ändert sich nichts (www.bafa.de).

Quelle: DIHK