Bundeskabinett verabschiedet Marktstammdatenregisterverordnung

with Keine Kommentare

Das Marktstammdatenregister startet in diesem Jahr. Zum 1. Juli 2017 soll es seinen technischen Betrieb als Online-Datenbank aufnehmen. Das Bundeskabinett hat dafür mit der Verabschiedung der Marktstammdatenregisterverordnung den Weg freigemacht. Das für jedermann zugängliche Register erfasst sämtliche Erzeugungsanlagen in Deutschland – sowohl Strom als auch Gas und deren Betreiber. Verantwortlich für das Register ist die Bundesnetzagentur.

Das Anlagenregister für EE-Anlagen, die ab August 2014 in Betrieb gegangen sind, sowie das PV-Meldeportal, bei dem Betreiber ihre Solaranlagen melden müssen, sollen in dem neuen Register aufgehen.

Die Registrierung von EEG- und geförderten KWK-Anlagen wird Voraussetzung dafür, dass Marktprämien, Einspeisevergütungen und Flexibilitätsprämien nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz sowie Zuschlagzahlungen und sonstige finanzielle Förderung nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz gezahlt werden.

Weitere Informationen zum Aufbau des Registers gibt es auf den Seiten der Bundesnetzagentur (www.bundesnetzagentur.de).

Die Marktstammdatenregisterverordnung finden Sie hier.

Quelle: DIHK