PV-Ausschreibungen: Förderkosten sinken weiter

with Keine Kommentare

In der sechsten Ausschreibungsrunde für PV-Freiflächenanlagen ist das Ausschreibungsergebnis weiter gesunken. Nachdem der Wert in der fünften Runde noch bei 7,25 Cent/kWh gelegen hatte, liegt der Wert der sechsten Runde bei 6,9 Cent. Das gab die Bundesnetzagentur bekannt. Das Ergebnis liegt aber noch gut 1,5 Cent über dem Wert der grenzüberschreitenden Ausschreibung mit Dänemark.

Die Spreizung der Zuschläge lag zwischen 6,26 Cent/kWh und 7,17 Cent. Es wurden 27 Gebote mit 163 MW bezuschlagt. Insgesamt hatten sich 76 Gebote mit 423 MW an der Ausschreibung beteiligt. In der kommenden Auktion werden dann auch erstmals große PV-Dachanlagen mit über 750 kW einbezogen.

Weitere Informationen zur sechsten PV-Freiflächenausschreibung in diesem Jahr können unter folgendem Link abgerufen werden.

Quelle: DIHK